Ignazio Cassis

Information über

Ignazio Cassis

Ignazio Cassis wurde am 20. September 2017 im zweiten Wahlgang in den Bundesrat gewählt. Er übernahm am 1. November 2017 seine Funktion als Departementsvorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA).

Der promovierte Mediziner (Dr. med.) übte zwischen 1988 und 1996 den Arztberuf aus, bevor er ab 1996 als Tessiner Kantonsarzt amtete. Seine politische Karriere begann 2004 im Gemeinderat Collina d’Oro. Im Juni 2007 wurde er in den Nationalrat gewählt und präsidierte ab 2015 die Bundeshausfraktion der FDP.Liberale Fraktion. Als Nationalrat war er unter anderem Präsident der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit (SGK) und Mitglied der EFTA/EU-Delegation. Zwischen 2008 und 2012 bekleidete er das Amt des Vizepräsidenten der Schweizer Ärztevereinigung FMH. Ab 2012 präsidierte Cassis zudem den Heim-Verband Curaviva und die Gesundheitsstiftung Radix, ab 2013 den Krankenkassenverband Curafutura und ab 2008 die Equam-Stiftung zur Qualitätsförderung von Hausarztpraxen.

Patronat
Hauptsponsor