Rheintaler Wirtschaftsforum News Neuigkeiten

News

Verfasst von

Alexandra Vorburger-Frei

Nur noch wenige Tage bis zum Jubiläums-Wifo

Das neue Jahr ist in vollem Gang. Wir hoffen, Sie hatten einen fulminanten Start und blicken mit Spannung und Vorfreude auf das 25. Rheintaler Wirtschaftsforum am 18. Januar. Mit Joachim Gauck, Magdalena Martullo-Blocher und Lino Guzzella geben sich namhafte Grössen aus Politik und Wirtschaft ein Stelldichein. Durch Vorträge auf höchstem Niveau zum Thema «Pioniergeist – Mut – Risikobereitschaft» bietet der Jubiläumsanlass viel Inspiration und Erkenntnis und beim Lunch und Apéro beste Möglichkeiten für Austausch und Netzwerkpflege.

Freiheitspreis 2018

Hauptreferent Joachim Gauck gilt als Kämpfer für die Freiheit. Der Bundespräsident a.D. hat selbst erlebt, was es heisst, Teil einer unfreien Gesellschaft zu sein und unter Diktatur und Unterdrückung zu leiden. Kaum ein anderer steht so sehr für Freiheit ein wie er – das unermüdliche Engagement prägt sein öffentliches Wirken bis heute. Dafür durfte er im November den Freiheitspreis 2018 der Friedrich-Naumann-Stiftung entgegennehmen. Welch wichtige Rolle der Freiheit in der Geschichte Deutschlands, aber auch in seinem persönlichen Leben zufiel, davon wird er am 25. Wifo berichten.

Spitze in Wirtschaft und Politik

Was es braucht, um in Wirtschaft und Politik zur Spitze zu gehören, weiss Wifo-Referentin Magdalena Martullo-Blocher. 2001 begann sie ihre Karriere in der EMS-Chemie mit rund 3000 Mitarbeitenden und 26 Produktionsstandorten und übernahm bald darauf die Leitung des operativen Geschäfts. 2015 wurde sie als Nationalrätin gewählt, und seit März 2018 ist sie Mitglied des Parteileitungsausschusses sowie Vizepräsidentin der SVP Schweiz. Ihr Erfolgsgeheimnis? Magdalena Martullo-Blocher verrät es Ihnen in Widnau.

Vom Präsidentenstuhl in den Hörsaal

Seit Anfang Monat steht Lino Guzzella der ETH nicht mehr als Präsident vor. Er hat sich letztes Jahr entschieden, auf eine zweite Amtszeit zu verzichten und sich stattdessen wieder in Lehre und Forschung zu engagieren. Wie ihm seine neue «alte Rolle» als Professor für Thermotronik im Departement für Maschinenbau und Verfahrenstechnik gefällt und wie er weiterhin dazu beiträgt, den Platz der ETH an der weltweiten Forschungsspitze zu sichern, erzählt er am 18. Januar in der Aegeten-Halle.

Patronat
Hauptsponsor