Rheintaler Wirtschaftsforum News Neuigkeiten

News

Verfasst von

Julia Frischknecht

Bundesrat Cassis spricht vor ausverkauftem Wifo

Das am 17. Januar stattfindende Rheintaler Wirtschaftsforum ist wieder einmal ausverkauft. Bundesrat Cassis wird neben der «Schweiz in der Welt 2028» auch seine Europastrategie erläutern.

Im Oktober letzten Jahres hat Bundesrat Ignazio Cassis die Arbeitsgruppe AVIS28 (Aussenpolitische Vision Schweiz 2028) gegründet, die die Herausforderungen der Schweiz in der Welt und speziell in Europa analysierte und den «Whole of Switzerland»-Ansatz empfiehlt. Dieser neuartige Ansatz in der Aussenpolitik will alle nationalen Akteure einbinden und eine fokussierte, vernetztere und agilere Aussenpolitik an den Tag legen.

Konflikt Iran–USA: Schweiz als Vermittler gefordert

Derzeit ist die Schweiz vor allem im Mittleren Osten gefragt, da sie das Schutzmachtmandat für die USA in Teheran innehat. Dieses Mandat beinhaltet hauptsächlich zwei Aufträge: einerseits konsularische, administrative Aufgaben wie Passverlängerungen von Doppelbürgern, andererseits die Überführung der Leichname von Doppelbürgern. Vermittlung ist aber nur ein Teil der zukünftigen Aussenpolitik: Der «Whole of Switzerland»-Ansatz will alle Kräfte der Schweiz einbinden, «die Ansichten von Bundesrat, Parlament, Kantonen, Wissenschaft und Thinktanks, NGO, Bevölkerung» integrieren und damit eine «fokussierte, vernetztere und agilere Aussenpolitik ermöglichen» (AVIS28). Bundesrat Cassis wird in seinem Vortrag diese neue Aussenpolitik vorstellen.

Ausverkauft!

Von den über 750 Teilnehmenden – das Rheintaler Wirtschaftsforum ist seit einiger Zeit ausverkauft und führt eine Warteliste – werden wiederum viele mit dem eigenen Auto kommen. Daher haben die Organisatoren beim Restaurant Neuer Rhein, direkt bei der Autobahn-Ausfahrt und wenige Schritte vom Tagungsraum Aegeten entfernt, zusätzliche Parkplätze erhalten. Auch die Anreise per Bus – Haltestelle Güetli – ist problemlos möglich.

Patronat
Hauptsponsor